S&T AG: Hauptversammlung stimmt allen Anträgen der Verwaltung zu

  • Rekorddividende von EUR 0,35 je Aktie beschlossen
  • Jahresprognose 2022 und Ziele der „Agenda 2025“ bestätigt

Wien, 6. Mai 2022. Auf der heutigen virtuellen 23. Hauptversammlung der S&T AG (www.kontron.ag) wurden alle Anträge der Verwaltung von den Aktionären der Gesellschaft genehmigt. Es waren rund 51% des Grundkapitals vertreten.

Rekorddividende

Der Dividendenvorschlag von 35 Cent für des Geschäftsjahr 2021 wurde mit großer Mehrheit angenommen. Die Auszahlung der Dividende erfolgt ab 25. Mai 2022 durch Gutschrift bei den depotführenden Kreditinstituten. Ex-Dividendentag ist der 23. Mai 2022, Nachweisstichtag für die Dividende ist der 24. Mai 2022. Die auf die Dividende entfallende österreichische Kapitalertragssteuer wird seitens der Gesellschaft einbehalten und an das zuständige Finanzamt abgeführt. Die S&T AG hat in Bezug auf die mögliche Rückerstattung der Kapitalertragssteuer für ihre Aktionäre einen Leitfaden auf ihrer Investor Relations Website (https://ir.kontron.ag/Hauptversammlung.de.html) veröffentlicht.

Zwei Aufsichtsräte gewählt

Die Hauptversammlung hat einerseits das bisherige Aufsichtsratsmitglied, Steve Chu, CEO der Ennoconn Corporation, erneut in den Aufsichtsrat gewählt. Ferner wurde der Technologieexperte Joe Fijak neu ein den Aufsichtsrat der S&T AG gewählt. In der an die Hauptversammlung anschließenden konstituierenden Aufsichtsratssitzung wurde Frau Mag. Claudia Badstöber erneut zur Aufsichtsratsvorsitzenden und Herr Mag. Bernhard Chwatal zu ihrem Stellvertreter gewählt. Alle Ausschüsse des Aufsichtsrates sind weiterhin mit drei Mitgliedern und mehrheitlich unabhängig besetzt.

Bestätigung der Prognose 2022 sowie 2023

Im Bericht des Vorstands wurde der gute Start der S&T AG in das Geschäftsjahr 2022 sowie die Geschäftsprognosen der Gesellschaft für das laufende Geschäftsjahr 2022 bestätigt. Die S&T plant für 2022, mindestens EUR 1,5 Mrd. Umsatz und mindestens EUR 150 Mio. Profitabilität (EBITDA) zu erreichen. Im Rahmen der „Agenda 2025“ plant das Unternehmen unter Berücksichtigung des derzeit in Evaluierung befindlichen Verkaufes des IT-Services Geschäftes (Projekt „Focus“) ein Umsatzwachstum auf EUR 2 Mrd. sowie eine Steigerung der Profitabilität (EBITDA) auf EUR 260 Mio.

Die Aufzeichnung der 23. Hauptversammlung der S&T AG ist unter https://ir.kontron.ag/virtuelleHauptversammlung/ abrufbar. Die bei der heutigen Hauptversammlung gestellten Fragen, als auch die Antworten, werden in den nächsten Tagen auf ebenfalls auf der Website veröffentlicht.

Similar news

Kontron AG: Umfirmierung von S&T AG in Kontron AG erfolgt

Linz, 1. Juni 2022: Die Kontron AG (www.kontron.ag, ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, SANT/ ab 2. Juni 2022 KTN) gibt bekannt, ...
Explore

Solides organisches Wachstum mit starkem Auftragseingang im Q1 2022

Umsatzwachstum von 12,1% auf EUR 329,7 Mio. (Vj.: EUR 294,1 Mio.) EBITDA steigt um 4,3% auf EUR 29,4 Mio. (Vj.: ...
Explore

Äußerung des Vorstandes zum Teilangebot der grosso tec AG vom 21.03.2022

Linz, 24. März 2022: Der Vorstand der S&T AG (http://www.kontron.ag, ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, SANT) hat heute, ohne Mitwirkung von ...
Explore